Navigation

AKTIEN TECDAX/Sehr schwach - Anleger bauen Risikopositionen ab

Dieser Inhalt wurde am 28. April 2010 - 10:50 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Mittwoch mit einem weiteren deutlichen Kurseinbruch auf die Zuspitzung der Schuldenkrise in Europa reagiert. Anleger bauten auf breiter Basis riskante Positionen ab, sagten Händler. Das belastete den Technologiewerte-Index mit minus 3,62% auf 791,35 Punkte.
Nordex waren mit minus 6,72% auf 7,36 EUR unter den grössten Verlierern. Händler verwiesen einhellig auf die Zahlen des Konkurrenten Vestas Wind Systems. Der dänische Windkraftanlagenbauer meldete für das erste Quartal überraschend einen Verlust und blieb auch beim Umsatz hinter den Erwartungen zurück.
SOFTWARE AG STEMMT SICH GEGEN TREND
Die Aktien der Software AG konnten sich nach einem massiven Kurseinbruch am Vortag im schwachen Marktumfeld relativ gut halten. Nomura hatte das Kursziel nach Erstquartalszahlen von 78,00 auf 86,00 EUR angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Die Papiere von Deutschlands zweitgrösstem Softwarekonzern verloren im sehr schwachen Marktumfeld verhaltene 1,41% auf 87,41 EUR.
Grösster Verlierer waren die Aktien von Singulus . Die Anteilsscheine des Spezialmaschinenbauers gaben mit minus 8,18% auf 6,028 EUR deutlich stärker nach als die meisten übrigen Indexmitglieder, nachdem sie in den letzten Wochen einen besonders rasanten Anstieg verbucht hatten. Ähnliches gilt auch für die Papiere von Dialog Semiconductor , die mit einem Abschlag von 7,47% auf 11,28 EUR zweitschwächster Wert waren. In der Spitze hatten sich die Aktien des Chipherstellers seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt./th/ck

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?