Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Donnerstag ähnlich wie der Gesamtmarkt seiner starken Kursentwicklung der vergangenen zwei Tage Tribut zollen müssen. Am späten Vormittag büsste der Auswahlindex für deutsche Technologiewerte 0,37 Prozent auf 885,25 Punkte ein, nachdem er am Mittwoch noch auf dem höchsten Stand seit über drei Jahren geschlossen hatte.
Die Evotec-Aktien drehten ungeachtet einer Meilenstein-Zahlung ins Minus und verloren 1,99 Prozent auf 3,300 Euro. Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen nach der zuletzt starken Entwicklung bei den Papieren des Biotechnologie-Unternehmens. Dass Evotec für einen Entwicklungsschritt in der Allianz mit dem Pharmakonzern Boehringer Ingelheim eine Zahlung von zwei Millionen Euro verbucht hat, kam laut Händler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade zudem nicht überraschend.
Ein ähnliches Bild gab es bei den Papieren von Aixtron : Nach dem rasanten Kursanstieg der vergangenen Wochen sackten die Titel um 2,17 Prozent auf 32,755 Euro ab. Dass die Societe Generale die Beobachtung des auf Leuchtdioden-Anlagen spezialisierten Maschinenbauers mit "Buy" und einem Kursziel von 37 Euro aufgenommen hatte, half der Aktie nicht. JPMorgan beliess sie indes auf "Neutral" mit einem Ziel von 20 Euro./gl/tih

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???