Navigation

AKTIEN TOKIO: Nikkei verliert nach drei Feiertagen deutlich an Boden

Dieser Inhalt wurde am 06. Mai 2010 - 06:33 publiziert

TOKIO (awp international) - Die Aktienbörse in Tokio hat am Donnerstagvormittag nach drei Feiertagen deutlich nachgegeben. Händler nannten als Gründe die Sorgen über die Haushaltskrise in Griechenland sowie den festen Yen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zur Handelsmitte einen schweren Verlust von 348,25 Punkten oder 3,15 Prozent beim Stand von 10.709,15 Punkten. Der breit gefasste Topix büsste bis dahin 28,65 Punkte oder 2,90 Prozent auf den Stand von 958,39 Zählern ein.
Der Dollar notierte zum Yen im frühen Geschäft leichter bei 93,86-88 Yen nach 94,16-19 Yen am späten Freitag. Der Euro notierte zum Yen leichter mit 120,30-32 Yen nach 125,17-20 Yen am Freitagabend. Zum Dollar lag er bei 1,2813-15 Dollar nach 1,3293-96 Dollar am späten Freitag. Japans Aktien- und Devisenmärkte waren von Montag bis Mittwoch wegen nationaler Feiertage ("Goldene Woche") geschlossen./ln/DP/zb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?