Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Erleichterung über vergleichsweise milde Erdbebenfolgen hat die japanischen Aktienindizes zum Wochenausklang deutlich angetrieben. Das Ausbleiben weiterer Hiobsbotschaften vom havarierten Kernkraftwerk oder eines weiteren Tsunamis nach dem neuerlichen Erdbeben vom Donnerstag habe viele Marktteilnehmer zur Eindeckung ihrer Leerverkäufe veranlasst, sagten Börsianer. Der Nikkei-225-Index zog damit am Freitag um 1,85 Prozent an auf 9.768,08 Punkte. Auf Wochensicht konnte der Leitindex damit seine jüngste Erholung um 0,61 Prozent ausbauen. Der breiter gefasste Topix stieg am letzten Handelstag der Woche um 1,43 Prozent auf 853,13 Punkte.
Aus der breiten Aufwärtsbewegung über alle Branchen stachen vor allem die Aktien des Betreibers des Kernkraftwerks Fukushima, Tokyo Electric Power (Tepco) , mit einem Kurssprung um 23,53 Prozent auf 420 Yen positiv heraus. Die Experten von Mizuho Securities senkten zwar ihr Kursziel auf 900 Yen, lassen damit jedoch noch Spielraum für eine Verdopplung der zuletzt auf ein Rekordtief eingebrochenen Papiere. Ihr Votum beliessen sie auf "Outperform"./ag/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???