Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der japanische Aktienmarkt hat sich am Mittwoch nach mehrheitlich positiv aufgenommenen Konjunkturdaten aus den USA, China und Australien stabilisiert und Kursgewinne verzeichnet. Der Nikkei 225 legte um 1,17 Prozent auf 8.927,02 Punkte zu. Am Vortag hatte der japanische Leitindex den grössten prozentualen Tagesverlust seit Juni eingefahren und das Minus im August auf 7,48 Prozent geschraubt. Das Verlaufstief aus der Vorwoche bei 8.810 Punkten hat der japanische Leitindex allerdings nicht unterschritten. Der breit gefasste Topix stieg am Mittwoch um 0,84 Prozent auf 811,40 Punkte.
Händlern zufolge hat der positive Handelsschluss der Wall Street am Vorabend den japanischen Aktien eine leichte Erholung von der jüngsten Talfahrt ermöglicht. Hinzu komme eine Plus des Dollar zum Yen. Ausserdem seien am Morgen gut aufgenommene Konjunkturdaten aus Asien gekommen. Der chinesische Einkaufsmanagerindex (PMI) verbesserte sich von 51,2 im Juli auf 51,7 im August. Hinzu kämen gute Wachstumszahlen aus Australien, ergänzte ein Börsianer. Die Märkte saugten zurzeit jede noch so kleine gute Nachricht begierig auf und nutzen sie als positiven Impuls, sagte der Händler.
Händlern zufolge haben vor allem Aktien mit Bezug zu China zu den Favoriten gezählt. So gewannen Hitachi Construction 1,9 Prozent auf 1.700 Yen und Komatsu 1,2 Prozent auf 1.726 Yen. Die Exportwerte standen zunächst weiter unter Druck, erholten sich im späten Geschäft aber etwas. So gaben Toyota Motor 0,1 Prozent auf 2.857 Yen ab. Sie schlossen damit aber deutlich über ihrem im Handelsverlauf markierten 17-Monatstief von 2.806 Yen./fat/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???