Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - In Japan hat der Nikkei-225-Index am Mittwoch moderat im Plus geschlossen. Nach einem überwiegend kaum veränderten Handelsverlauf legte er bis Handelsschluss zu und schloss mit einem Aufschlag von 0,27 Prozent auf 9.719,61 Punkten knapp unter seinem Tageshoch. Der noch breiter gefasste Topix-Index gewann 0,11 Prozent auf 839,41 Punkte. Trotz des Sprungs in die Gewinnzone hätten sich die Anleger eher vorsichtig gezeigt, sagten Händler. Wegen der unsicheren Wirtschaftsaussichten in den USA sowie der Sorge um eine Spaltung der heimischen Regierungspartei seien sie lieber an den Seitenrändern geblieben.
Japans Ministerpräsident Naoto Kan muss sich wegen wachsender Kritik an seinem Umgang mit der Natur- und Atomkatastrophe im März einem Misstrauensvotum stellen. Diesem wollen sich angeblich auch mehrere Abgeordnete aus Kans eigener Demokratischer Partei DPJ anschliessen, wie japanische Medien berichten.
Nachdem laut Händlern die US-Bank Merrill Lynch wegen Sorgen um hohe Kosten aufgrund der Atomkatastrophe unter anderem die Aktie von Chubu Electric Power abstufte, standen vor allem Papiere aus dieser Branche im Fokus. Chubu Electric Power sanken um 2,18 Prozent auf 1.254 Yen. The Kansai Electric Power büssten 2,46 Prozent auf 1.350 Yen ein und Tokyo Electric Power sogar 5,68 Prozent auf 299 Yen. Letztgenannte Aktie litt insbesondere darunter, dass die Ratingagentur S&P die Kreditwürdigkeit des Unternehmens auf "Junk" senkte.
Sony-Papiere legten dagegen um 0,79 Prozent auf 2.180 Yen zu. Der japanische Elektronikkonzern will die Verluste in seinem Fernsehgeschäft im laufenden Geschäftsjahr halbieren, wie Finanzchef Masaru Kato der Zeitung "Nikkei" sagte. Im abgelaufenen Geschäftjahr (Ende März) hatte die Sparte einen Verlust von 75 Milliarden Yen (640 Mio Euro) gemacht. Grössten Anteil daran hätten die Kosten für LCD-Panel gehabt, sagte Kato./ck/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???