Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der japanische Aktienmarkt hat zum Handelsschluss am Dienstag leicht nachgegeben. Der Nikkei-225-Index büsste 0,11 Prozent ein auf 9.537,23 Punkte. Der breiter gefasste Topix verlor 0,39 Prozent auf 854,39 Punkte. Bessere Zahlen von Alcoa zum Auftakt der US-Berichtssaison seien von Nachrichten aus China überschattet worden, sagten Börsianer. China habe mitgeteilt, dass kurzfristig nicht mit einer gemässigteren Gangart am Immobilienmarkt gerechnet werden dürfe.
"In dieser Woche stehen noch eine Reihe chinesischer Konjunkturdaten an und Investoren geben sich im Vorfeld der Zahlen ziemlich nervös", sagte Takashi Ushio, Investment-Stratege bei Marusan Securities. Die Alcoa-Ergebnisse seien aber recht gut ausgefallen und auch die später noch anstehenden Intel-Zahlen könnten stützen.
Im japanischen Handel zählten am Dienstag vor allem Aktien mit starker Ausrichtung auf China zu den Verlierern. Hitachi Zosen Construction gaben um 1 Prozent auf 1.717 Yen nach. Komatsu verloren 1,6 Prozent auf 1.698 Yen./RX/ajx/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???