Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der Nikkei-225-Index hat am Mittwoch so hoch wie seit zehn Monaten nicht mehr geschlossen. Der japanische Leitindex legte den dritten Tag in Folge zu und gewann 0,57 Prozent auf 10.808,29 Punkte. Für den mehr als 1.600 Aktienwerte umfassende Topix ging es um 0,49 Prozent auf 967,30 Punkte nach oben. Er steht so hoch wie seit Mai nicht mehr.
Erhöhte Prognosen für den japanischen Markt durch das Bankhaus Nomura hätten geholfen, sagten Händler. Nach Meinung der Experten dürfte Japan im ersten Halbjahr 2011 zu einer deutlichen Erholung ansetzen. Japan und Indien haben eine weitgehende Abschaffung von Zöllen und die Öffnung ihrer Märkte vereinbart.
Ausländische Investoren nahmen Börsianern zufolge die jüngste Rally des Yen zum Anlass, ihren Bestand an Finanzaktien aufzustocken. Insofern stiegen die Titel der Mitsubishi UFJ Holdings um 0,64 Prozent auf 470 Yen. Die Papiere von Sumitomo Mitsui Financial (SMFG) verteuerten sich gar um 2,28 Prozent auf 3.140 Yen.
Gute Nachrichten aus den USA und der wieder schwächere Yen verhalfen indes den Aktien von Elektronikfirmen auf die Sprünge, hiess es. So kletterten zum Beispiel die Titel von Sony um 2,55 Prozent auf 2.981 Yen. Eine starke Nachfrage seiner Firmenkunden hatte den Computerkonzern Dell auf Trab gehalten./la/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???