Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Tokioter Börse hat am Dienstag höher geschlossen und ihre Serie auf drei positive Handelstage ausgebaut. Getragen von der Hoffnung auf eine weitere wirtschaftliche Erholung legte der Nikkei-225-Index um 0,41 Prozent auf 10.635,98 Punkte zu und schloss damit auf dem höchsten Stand seit neun Monaten. Der breiter gefasste Topix gewann 0,38 Prozent auf 944,00 Punkte.
Laut Händlern profitierten die japanischen Aktienwerte weiterhin von Umschichtungen der Anleger, die ihr Geld angesichts der positiven Wirtschaftsaussichten wieder verstärkt in die Märkte der entwickelten Industrieländer investierten. "Anleger orientieren sich nun eher an Ländern mit geringeren Inflationsrisiken", sagte ein Börsianer. Positiv für die Stimmung in Japan seien allerdings auch die in den USA zu verzeichnenden Übernahmeaktivitäten und der gute Verlauf der Berichtssaison gewesen. Angesichts der Kursgewinne des Nikkei in diesem Jahr wachse allerdings die Gefahr, dass Investoren in absehbarer Zeit ihre Gewinne mitnehmen könnten.
Unter den Einzelwerten warteten Anleger gespannt auf die erst nach Börsenschluss anstehenden Zahlen des Autobauers Toyota . Gemäss den mittlerweile vorliegenden Ergebnissen hat der starke Yen dem weltgrössten Autokonzern im dritten Quartal spürbar zugesetzt. Dennoch rechnen die Japaner für das Gesamtjahr mit höheren Erträgen und Umsätzen als zuvor veranschlagt. Die Papiere konnten darauf jedoch nicht mehr reagieren und schlossen prozentual unverändert bei 3.490 Yen. Leicht positiv auf den Aktienkurs wirkten sich Umsatzzahlen der grössten japanischen Werbeagentur Dentsu Inc aus, deren Papiere um 0,70 Prozent auf 2.605 Yen zulegten. Das Unternehmen vermeldete steigende Umsätze für Januar./tih/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???