Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Belastet durch den weiter deutlich steigenden Yen ist der japanische Aktienmarkt am Mittwoch in die Knie gegangen. Der japanischen Nikkei-225-Index rutschte um 2,11 Prozent auf 9.489,34 Punkte. Der breiter gefasste Topix sank um 1,54 Prozent auf 845,93 Punkte. Der US-Dollar fiel gegenüber der japanischen Währung mit 85,33 Dollar auf den tiefsten Stand seit Ende 2009. Marktteilnehmer machten enttäuschende US-Konjunkturdaten sowie Spekulationen um eine noch lockerere Geldmarktpolitik der US-Notenbank verantwortlich.
Exportabhängige Papiere gerieten entsprechend noch stärker unter Druck. Einige Unternehmen veränderten ihre Wechselkurserwartungen und rechnen nun für das im März 2011 endende Geschäftsjahr mit einem durchschnittlich festeren Yen. So senkte Honda Motor die Prognose von 90 Yen je einem US-Dollar auf nur noch 87 Yen, Sony kalkuliert ebenso wie Toyota mit 90 Yen je Dollar. Aktien von Nissan fielen trotz Absatzsteigerung in den USA im Juli um 4,3 Prozent, Suzuku-Aktien gaben nach Bestätigung ihres vorsichtigen Jahresausblicks um 3,8 Prozent nach./ag/la

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???