Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIEN (awp international/APA) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch wegen der Zustimmung zum griechischen Sparpaket mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 62,48 Punkte oder 2,35 Prozent auf 2.724,81 Punkte. Angetrieben wurden die deutlichen Kursgewinne von der Zustimmung des griechischen Parlaments zum geplanten Sparpaket des Landes. Die Annahme des Sparpakets der Regierung gilt als wichtiger Schritt zur Abwendung eines Staatsbankrotts des Landes, da die Sparmassnahmen auch Bedingung für weitere Hilfen von EU und IWF sind. An den Finanzmärkten war die Abstimmung daher mit Hochspannung erwartet worden. Eine Annahme des Sparpakets war vor der Abstimmung bereits erwartet worden Entsprechend konnte der ATX schon vor der Zustimmung deutlich zulegen.
Stark gesucht waren vor diesem Hintergrund die beiden Bankschwergewichte. Erste Group stiegen um 3,12 Prozent auf 35,05 Euro. Raiffeisen gewannen 2,98 Prozent auf 34,54 Euro. Starke Nachfrage gab es auch in Andritz (plus 3,03 Prozent auf 72,14 Euro) und OMV (plus 2,81 Prozent auf 29,30 Euro). Die grössten Gewinner im prime market waren RHI (plus 6,42 Prozent), Frauenthal (plus 6,13 Prozent) und Strabag (plus 4,91 Prozent). Verlierer gab es am Mittwoch kaum, das grösste Minus sah die AMAG-Aktie mit einem Abschlag von 2,02 Prozent auf 16,50 Euro./APA/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???