Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die ABB-Aktien heben sich am Freitagvormittag mit Kursaufschlägen von einem kaum veränderten Gesamtmarkt ab, sind aber von den bisherigen Höchstständen wieder zurückgekommen. Der Industriekonzern hatte vorbörslich im Vorfeld des heutigen Investorentags ein kurzes Update zum dritten Quartal 2010 gegeben. Gemäss diesen Aussagen erwartet ABB ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen gegenüber der Vorjahresperiode und eine höhere EBIT-Marge.
ABB Namen rücken bis gegen 10.10 Uhr um 0,6% auf 20,96 CHF vor. Das zuvor markierte Intraday-Hoch liegt bei 21,13 CHF. Der Gesamtmarkt (SMI) legt derweil um 0,02% zu.
Die Nachfrage für das dritte Quartal stuft das Unternehmen wie erwartet als robust ein. Dabei sei zu unterscheiden, dass sich die frühzyklischen Geschäftsfelder weiter gut entwickelten, während das langzyklische Infrastrukturgeschäft schwierig bleibe. Bei den Kosteneinsparungen komme ABB zudem gut voran. Die Aussagen werden im Handel als "leicht positiv" gewertet.
Nüchterner fallen die Kommentare von Analystenseite aus. Der Zwischenbericht bestätige im Wesentlichen den Trend, der im zweiten Quartal beobachtet wurde, merkt die Bank Vontobel an. Die Angaben zum dritten Quartal stimmten mit den eigenen Schätzungen überein; diese würden daher praktisch unverändert belassen. Der zuständige Analyst bestätigt das geltende "Hold"-Rating sowie das Kursziel von 22,50 CHF.
Auch für die ZKB stellen die bisher abgegebenen Informationen keine Überraschung dar. Die Experten weisen zur Erinnerung darauf hin, dass das Unternehmen im dritten Quartal des Vorjahres noch einen Umsatzrückgang von rund 5% in Lokalwährungen hinnehmen musste. Die Aussagen seien insgesamt "neutral" zu werten.
ra/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???