Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktien der Actelion Ltd sind am Dienstag nach der vorbörslich erfolgten Publikation des Q2-Ausweises in einem gehaltenen Markt deutlich gesucht. Das Pharma-Unternehmen habe mit den Zahlen zum zweiten Quartal die Konsensusschätzungen ausser beim Reingewinn auf allen Ebenen deutlich übertroffen, begründen Marktbeobachter die steigende Nachfrage nach den Actelion-Titeln.
Bis um 09.24 Uhr steigen die Actelion-Aktien um 4,5% auf 42,40 CHF. Das Handelsvolumen beläuft sich bisher auf rund 170'000 Stück. Durchschnittlich wurden jünst rund 500'000 Titel pro Tag umgesetzt. Der SMI notiert unverändert.
Die Quartalszahlen hätten den Konsensus beim Umsatz und EBIT übertroffen. Ohne eine Belastung von 20,7 Mio CHF vor allem infolge von Wechselkursschwankungen und nicht cash-wirksamen Einflüssen hätte der Gewinn je Aktie den Konsensus um 11% geschlagen, schreibt die UBS in einem Kommentar.
Auf der Basis ihres Bewertungsmodelles hält die UBS die Aktie für unterbewertet. Allerdings fehlten kurzfristige Kurstreiber und auch die Wechselkurseinflüsse könnten kurzfristig das Potenzial begrenzen - zumindest bis die Fragen um Almorexant und Clazosentan geklärt seien, so die UBS weiter. Das Institut hält an der "Buy"-Empfehlung (Kursziel: 55 CHF) fest.
"Starke Verkäufe aller Produkte und tiefer als erwartete F&E-Aufwendungen", kommentiert Jefferies International. "Wir erwarten, dass die eindrücklichen Umsätze den Aktienkurs stützen werden, vor allem auf dem gegenwärtig tiefen Kursniveau. Der F&E-Update dürfte die längerfristigen Bedenken des Marktes hingegen kaum auszuräumen vermögen." Jefferies bewertet Actelion ebenfalls mit "Buy" (Kursziel: 73 CHF).
Zurückhaltender gibt sich die Bank Vontobel, die ihr "Hold"-Rating (Kursziel: 45 CHF) bestätigt. Die Heraufsetzung der Nicht-GAAP-EBIT-Prognose widerspiegle weitgehend die starke Performance im Q2, so der Kommentar. Die Bestätigung des "Hold"-Rating wird damit begründet, dass in den nächsten sechs bis neun Monaten kaum starke Impulsgeber ausgemacht werden können. Das Potenzial des Produktkandidaten Olesoxime der französischen Trophos schätzt Vontobel auf 500 Mio bis 1,0 Mrd CHF.
rt/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???