Navigation

AKTIENFOKUS/Sulzer nach soliden Neunmonatszahlen volatil

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2009 - 10:30 publiziert

Zürich (awp) - Die Aktien der Sulzer AG stehen am Montagvormittag in einem freundlichen Gesamtmarkt gegen den Trend leicht tiefer. Allerdings hat das Papier vorerst mit klaren Gewinnen eröffnet und mittlerweile mehrmals vom schwarzen in den roten Bereich und wieder zurück gewechselt. Zuvor hatte Sulzer für die ersten neun Monate einen Bestellungseingang am oberen Ende der Erwartungen bekanntgegeben.
Um 10.05 Uhr stehen Sulzer 0,10 CHF oder 0,1% im Minus bei 88,90 CHF (Tageshoch 90,20 CHF). Gehandelt sind bis anhin gut 11'000 Aktien bei einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 116'000 Stück. Der Gesamtmarkt (SPI) verzeichnet ein Plus von 1,02% auf 5'537 Punkte.
Dass sich der Bestellungseingang von Sulzer im dritten Quartal auf niedrigem Niveau stabilisiert habe, sei eine gute Nachricht, so die Einschätzung der Bank Vontobel. Insbesondere für die grösste Division Pumps hatte Vontobel einen weiteren Rückgang erwartet. Einigen ausgewählten Märkten wie Stromerzeugung oder Luftfahrt stehe die Talsohle womöglich aber noch bevor, schreibt die Bank.
Die ZKB bezeichnet die Zahlen von Sulzer insgesamt als leicht positiv. Der Auftragseingang habe insbesondere dank guter Zahlen der Divisionen Pumps und Chemtech über den Erwartungen gelegen.
Auch die Bank Wegelin spricht im Zusammenhang mit Sulzer von einem Übertreffen der Vorgaben. "Der Hinweis hinsichtlich des Erholungspotentials hat ernüchternde Wirkung!", zeigt sich die Bank indes auch von der kritischeren Seite. Zwar sei eine Stabilisierung erkennbar, die Erholung warte aber nicht um die Ecke.
cf/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?