Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Swiss Life Aktien stehen im frühen Handel am Mittwoch in einem schwachen Gesamtmarkt deutlich unter Druck. Der Versicherer übertraf mit seinem Ergebnisausweis wohl auf der untersten Stufe der Erfolgsrechnung die Erwartungen, blieb jedoch betrieblich hinter den Durchschnittsprognosen zurück. Zufrieden zeigen sich die Analysten in ihren ersten Kommentaren mit der vorgeschlagenen Dividende.
Um 9.25 Uhr notieren Swiss Life mit abnehmender Tendenz 2,6% tiefer auf 148,30 CHF, derweil der Gesamtmarkt gemessen am SPI 0,9% verliert.
Die Analysten bleiben in ihren ersten Kommentaren bezüglich der vorgelegten Ergebnisqualität in der Tendenz etwas zurückhaltend. Das Resultat habe zwar auf Stufe Reingewinn die Erwartungen übertroffen, die Qualität sei allerdings eher bescheiden, schreibt beispielsweise die Vontobel. Die Bank Wegelin sieht einen etwas durchzogenen Ausweis. Insbesondere der tiefer als erwartet ausgefallene Betriebsgewinn habe Erklärungsbedarf. Auch für die CS präsentiert sich das Betriebsergebnis auf den ersten Blick eher schwach.
Positiver geben sich in einer ersten Einschätzung insbesondere Kepler sowie - allerdings etwas weniger stark - die ZKB und die Deutsche Bank. Kepler-Analyst Fabrizio Croce spricht von einen "starken" Resultat. Die ZKB beurteilt den Abschluss als "solide" und die Deutsche Bank als "robust".
Für Vontobel ist das unter den Prognosen ausgefallene Betriebsergebnis insbesondere auf tiefere Einnahmen in der Schweiz sowie in den übrigen Aktivitäten zurückzuführen. Die CS führt die Einmalbelastung in Frankreich in Höhe von 80 Mio CHF als Folge der Anhebung des Rentenalters als Grund für das unter den Erwartungen ausgefallene Betriebsergebnis an.
Der Reingewinn habe dagegen von einer tiefer als erwartet ausgefallen Steuerrate sowie von einem höheren Investment-Ergebnis profitiert, schreibt Vontobel weiter.
Erfreulich ist im Urteil der ZKB, dass vor allem weitere deutliche operative Fortschritte erzielt wurden und sich das Milestone-Restrukturierungsprogramm wie von Swiss Life in Aussicht gestellt positiv entwickelt. Ebenfalls positiv sei die Margenentwicklung im Neugeschäft.
Unisono gelobt wird dagegen die deutlich höhere Dividende. Dies zeuge von der zuversichtlichen Zukunftseinschätzung des Versicherers, so Vontobel.
gab/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???