Navigation

Alcoa schafft Rückkehr in die Gewinnzone

Dieser Inhalt wurde am 07. Oktober 2009 - 22:20 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der US-Aluminiumkonzern Alcoa hat im dritten Quartal überraschend die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Der Überschuss aus fortgeführtem Geschäft lag bei 73 Millionen Dollar oder 7 Cent pro Aktie, wie das Unternehmen am Mittwoch in New York nach Börsenschluss mitteilte. Im Vorquartal hatte der Konzern noch einen Verlust von 312 Millionen Dollar hinnehmen müssen. Vor einem Jahr hatte Alcoa kurz vor dem Ausbruch der Wirtschaftskrise noch einen Nettogewinn von 268 Millionen Dollar verbucht. Der Umsatz steig im Vergleich zum Vorquartal um 9 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar. Vor einem Jahr lagen die Erlöse noch bei 7,2 Milliarden Dollar. Die Zahlen von Alcoa wurden mit Spannung erwartet. Sie gelten traditionell als inoffizieller Auftakt der US-Berichtssaison./nl/la

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?