Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Michael Fassbender und Katherine Waterston letzte Woche bei der Weltpremiere von "Alien: Covenant" in London. In Nordamerika eroberte der Film am Wochenende die Spitze der Charts. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

(sda-ats)

Die Ausserirdischen der neuesten Episode von "Alien" haben die Spitze der US-Kinocharts erobert. Neueinsteiger "Alien: Covenant" hat am Wochenende an den Kinokassen in Kanada und den USA rund 36 Millionen Dollar eingespielt und damit den ersten Platz belegt.

Das berichtete "The Hollywood Reporter" am Sonntag. Regie führte bei dem Science-Fiction-Film, der in der Deutschschweiz ebenfalls an diesem Wochenende gestartet ist, Ridley Scott, mitgespielt hat unter anderem Michael Fassbender.

Knapp hinter "Alien" landete Vorwochensieger "Guardians of the Galaxy 2" mit rund 35 Millionen Dollar. Auf den dritten Platz schaffte es der neu eingestiegene Liebesfilm "Everything, Everything" mit zwölf Millionen Dollar; der Film startet in der Deutschschweiz am 22. Juni.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS