Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Axpo Super League - Servette Genf setzt nach dem Aufstieg in die Axpo Super League offiziell einen Sportdirektor ein und verpflichtet für diesen Posten einen bekannten Namen.
Die "Grenats" nahmen den früheren portugiesischen Internationalen "Costinha" unter Vertrag. Francisco José Rodrigues da Costa, wie der 36-jährige Lusitaner mit vollem Namen heisst, erreichte während seiner Spieler-Karriere ein ansehnliches Palmares. Mit dem FC Porto gewann er unter Star-Trainer José Mourinho sowohl die Champions League (2004) als auch den UEFA-Cup (2003). Für die portugiesische Nationalmannschaft hat er 53 Einsätze bestritten. An der Europameisterschaft in seinem Heimatland stand er beim verlorenen Final gegen Griechenland als defensiver Mittelfeldspieler in der Startformation. Costinha wurde Meister in den Ligen Portugals (2003 und 2004 mit dem FC Porto) und Frankreichs (2000 mit Monaco). Vor etwas mehr als einem Jahr beendete er seine aktive Laufbahn bei Atalanta Bergamo. Zuletzt arbeitete er als Sportdirektor für Sporting Lissabon.
In der abgelaufenen Saison hatte Servette keinen vollamtlichen Sportchef engagiert. Die Aufgaben, die für diesen Posten anfielen, übernahmen mehrheitlich Trainer Joao Alves und der Schweizer Ex-Internationale Sébastien Fournier, der bei den Genfern primär für die Nachwuchsförderung zuständig ist. Servette bleibt portugiesisch geprägt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS