Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

"Die Kur" von Arno Camenisch soll verfilmt werden

Literaturverfilmungen boomen. Gerade beendete Stefan Haupt die Dreharbeiten zu Lukas Hartmanns Roman "Finsteres Glück". Nun soll auch Arno Camenischs jüngste Erzählung "Die Kur" auf die Leinwand gebracht werden.

Die Zürcher Elite Filmproduktion sicherte sich die Verfilmungsrechte am Buch, wie sie am Donnerstag mitteilte. In "Die Kur" verschlägt ein Tombola-Gewinn ein älteres Ehepaar in ein Luxushotel im Engadin. Das Setting erinnert an Paolo Sorrentinos Film "Youth", indem zwei alternde Künstler im Waldhotel Films kuren.

Autor Camenisch zeigt sich im Communiqué der Filmproduktionsfirma glücklich über die geplante Verfilmung. Sein Schreiben sei sehr filmisch: "Noch bevor ich das Buch überhaupt geschrieben habe, sah ich 'Die Kur' bereits als Film", lässt sich der Bündner zitieren.

Wer Regie führt, wollte Co-Produzent Roger Kaufmann - mit im Boot sind auch Ralph Dietrich, Karin Dietrich und Stephan Giger - auf Anfrage der sda noch nicht verraten. Man sei in Verhandlungen mit mehreren Regisseuren, entschieden sei noch nichts.

"Die Kur" erschien 2015 im Engeler-Verlag. Die Dreharbeiten zur Verfilmung sollen im Herbst 2017 im Engadin starten.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.