Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Rankingliste des US-Magazins "Forbes" der weltweit mächtigsten Unternehmen haben es zwei chinesische Banken auf die Spitzenplätze gebracht. An erster Stelle liegt die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC).

Die China Construction Bank kletterte von Platz 13 auf den zweiten Platz. Den Aufstieg der beiden chinesischen Banken erklärt das Magazin mit dem zweistelligen Wachstum ihrer Umsätze und Gewinne.

Der US-Erdölkonzern ExxonMobil, der vergangenes Jahr den ersten Rang belegte, fiel auf den fünften Rang hinter zwei US-Unternehmen: JPMorgan Chase (Platz drei) und General Electric (Platz vier). Der US-Computerriese Apple schafft es nur auf Position 15, gleichauf mit der US-Supermarktkette Wal-Mart.

Von insgesamt 2000 aufgelisteten Unternehmen stammen 543 (+19) aus den USA. Japan bleibt mit 251 Firmen (-7) auf dem zweiten Rang. China ist mit 136 Unternehmen wie im vergangenen Jahr die Nummer drei.

Die Schweiz ist mit 48 Unternehmen auf der Liste vertreten. Davon schafften es vier unter die ersten 100: Der Lebensmittelmulti Nestlé liegt auf Platz 32, der Pharmariese Novartis auf Platz 57, der Versicherungskonzern Zurich Financial Services auf Platz 75 und der Pharma- und Diagnostikakonzern Roche auf Platz 93.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS