Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Walmart in Kanada schliesst die Visa-Karte als Zahlungsmöglichkeit aus. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP The Arkansas Democrat-Gazette/MICHAEL WOODS

(sda-ats)

Der weltgrösste Einzelhändler Walmart akzeptiert in Kanada wegen zu hoher Gebühren keine Visa-Kreditkarten mehr. Die Gebühren, die Visa verlange, seien unzumutbar hoch und Verhandlungen über eine Senkung seien erfolglos geblieben, teilte Walmart am Samstag mit.

Deshalb würden ab dem 18. Juli in Kanada keine Visa-Karten mehr in den Läden akzeptiert. Visa erklärte, Walmart gehöre zu den Kunden mit den niedrigsten Gebühren überhaupt. Genaue Details dazu wollte das Unternehmen nicht nennen. Ein Sprecher von Walmart Kanada erklärte aber, pro Jahr würden mehr als 100 Millionen kanadische Dollar (etwa 75 Millionen Franken) an Visa gezahlt.

In Kanada haben sich Händler wiederholt beklagt, sie würden zu hohe Gebühren an Kreditkarten-Anbieter zahlen müssen. Kleinere Unternehmen hatten erklärt, sie wüssten oft noch nicht einmal, wie viel Provision die Anbieter pro Zahlungsvorgang genau einbehalten würden. Üblicherweise liegt der Satz zwischen einem und drei Prozent der Rechnungssumme.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS