Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WM in der Slowakei - Tschechien gegen die USA, Deutschland gegen Schweden, Finnland gegen Norwegen sowie der (Final-)Klassiker Kanada gegen Russland sind die Viertelfinal-Paarungen der Eishockey-WM in der Slowakei.
Als letztes Team hatte sich in Kosice in der Schweizer Zwischenrunden-Gruppe das norwegische Team mit einem 5:2 gegen Frankreich für die Viertelfinals qualifiziert. Marius Holtet (Färjestad/Sd) trumpfte mit vier Treffern gross auf. Kanada gewann die Schweizer Zwischenrunden-Gruppe mit einem 3:2-Sieg über Schweden. Den Gamewinner erzielte der frühere Davoser Rick Nash, der im Powerplay der Kanadier sieben Minuten vor Spielende einen Schuss eines anderen Hünen (Brent Burns) ablenkte.
In Bratislava lieferten sich Russland und Finnland (2:3 n.P.) ein spannendes Duell im Kampf um die Setzung für die WM-Viertelfinals. Mit einem Doppelschlag durch Nikolai Kuljomin und Ilja Nikulin innerhalb von elf Sekunden gingen die Russen mit 2:0 in Führung. Die Finnen reagierten mit einem sofortigen Goaliewechsel nach nur fünf Spielminuten. Petri Vehanen musste seinen Platz an Teemu Lassilla überlassen. Mikko Koivu und Janne Niskala sorgten dann im Mitteldrittel für den Gleichstand, der am Ende ein Penaltyschiessen erforderlich machte. In diesem waren die beiden ersten Finnen im Gegensatz zu den Russen auf Anhieb erfolgreich; Mikko Koivu und Jarkko Immonen erzielten die Treffer.
Gastgeber Slowakei verabschiedete sich mit einem souveränen 4:1-Erfolg über Dänemark noch halbwegs versöhnlich von der Heim-WM.
Zwischenrunde, Gruppe E: Slowakei - Dänemark 4:1 (2:1, 0:0, 2:0). Russland - Finnland 2:3 (2:0, 0:2, 0:0, 0:0) n.P. Deutschland - Tschechien 2:5 (1:2, 0:3, 1:0). - Schlussrangliste (je 5 Spiele): 1. Tschechien 15. 2. Finnland 10. 3. Deutschland 8. 4. Russland 7. 5. Slowakei 3. 6. Dänemark 2. - Die ersten vier Teams für die Viertelfinals qualifiziert, die Slowakei und Dänemark ausgeschieden.
Viertelfinals. Mittwoch, 11. Mai: Tschechien - USA (16.15 Uhr) und Schweden - Deutschland (20.15 Uhr). - Donnerstag, 12. Mai: Finnland - Norwegen (16.15 Uhr) und Kanada - Russland (20.15 Uhr).
Halbfinals: Freitag, 13. Mai (16.15/20.15 Uhr): Tschechien/USA - Schweden/Deutschland und Kanada/Russland - Finnland/Norwegen. - Spiel um Platz 3/Final: Sonntag, 15. Mai (16.00/20.30 Uhr).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS