Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Unter dem Jubel tausender Zuschauer haben Helfer aus einem See in Hanoi eine von vielen Vietnamesen als heilig verehrte Riesenschildkröte geborgen, um sie medizinisch zu versorgen. Das Tier war im März aus der Gefangenschaft geflüchtet.

Auf Bildern waren offene Wunden an Hals und Beinen zu sehen sowie Verletzungen am Panzer. Die Schildkröte wiegt schätzungsweise 200 Kilogramm, ihr Panzer ist 1,80 Meter lang.

Wissenschaftlern zufolge ist sie mindestens 80 Jahre alt. Viele Vietnamesen glauben aber, dass es sich um das gleiche mythische Tier handelt, das der Legende zufolge vor fast 600 Jahren den Rebellenführer und späteren König Le Loi bei der Abwehr chinesischer Kämpfer unterstützte.

Ein erster Versuch, die seltene Riesenschildkröte wieder einzufangen war Anfang März gescheitert, nachdem das kratzbürstige Tier das Netz im Hoan-Kiem-See in Hanoi durchbrochen hatte. Dieses Mal waren 50 Rettungskräfte mit drei Netzen verschiedener Grösse im Einsatz.

Nach zwei Stunden gelang es ihnen schliesslich, die Schildkröte unter Kontrolle zu bringen. Mehrere Arbeiter schwammen anschliessend mit dem Tier zu einem Käfig, in Begleitung zweier Boote ging es anschliessend weiter zu einer Insel, wo die Schildkröte untersucht werden soll.

"Das ist eines der bedrohtesten Tiere der Welt, und nur sehr wenig ist darüber bekannt", sagte Tim McCormack von der Naturschutzorganisation Asiatisches Schildkrötenprogramm in Hanoi. Weltweit seien nur vier Exemplare bekannt - zwei in China und zwei in Vietnam.

Örtlichen Medienberichten zufolge litt das Tier im Hoan-Kiem-See unter anderem an Verletzungen durch Fischerhaken. Die Notlage der Schildkröte hatte den Stadtrat Hanois auf den Plan gerufen, der einen "Schildkrötenbehandlungsrat" aus ranghohen Tierärzten des Landwirtschaftsministeriums bildete.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS