Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die derbe Komödie "Bridesmaids" und das düstere Zukunftsdrama "The Hunger Games" haben bei der Vergabe der MTV Movie Awards die meisten Gewinnchancen. Wie der US-Musiksender MTV am Dienstag bekanntgab, wurden beide Filme je achtmal nominiert.

"Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2" folgt mit sechs Nominierungen. Mit diesen drei Filmen wetteifern "The Help" und "The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 1" um den Hauptpreis als "Film des Jahres". Die Gala ist am 3. Juni in Los Angeles.

"Hunger Games"-Star Jennifer Lawrence konkurriert mit Emma Stone, Emma Watson, Kristin Wiig und Rooney Mara um die Trophäe als beste Schauspielerin. Daniel Radcliffe, Ryan Gosling, Joseph Gordon-Levitt, Josh Hutcherson und Channing Tatum treten in der Sparte "Bester Darsteller" gegeneinander an.

Die Trophäe für den besten Filmkuss könnte an die "Twilight"-Partner Kristen Stewart und Robert Pattinson gehen. Auch die "Harry Potter"-Stars Emma Watson und Rupert Grint und das "Hunger Games"-Paar Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson mischen in dieser Sparte mit.

Bis zur Verleihung Anfang Juni haben die MTV-Zuschauer Gelegenheit, ihre Filmlieblinge online zu wählen. Die Trophäen, golden angemalte Popcorn-Becher, spiegeln eher den Geschmack der jüngeren Kinogänger wider. 2011 waren die Leinwand-Vampire von "The Twilight Saga: Eclipse" mit fünf Trophäen die grossen Gewinner des Abends.

SDA-ATS