Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rom - Ein italienischer Ingenieur und ein Chirurg haben zusammen den Prototyp eines Handys entwickelt, das über Sensoren feststellen kann, ob ein Autofahrer zu viel getrunken hat.
Das intelligente Telefon, das die Alkoholisierung in der Atemluft "riecht", wurde von seinen beiden Erfindern dieser Tage bei der Expo in Shanghai vorgestellt. Die beiden Italiener haben bereits in den vergangenen Jahren ein System entwickelt, das Autos nicht starten lässt, wenn ein Lenker zu viel getrunken hat.
An Bord des Pkw, "Angel" genannt, befinden sich entsprechende, auf den Fahrersitz gerichtete Sensoren. "Unser System hat bereits das Interesse vieler Autobauer in Italien und Europa geweckt. Dank der Expo in Shanghai haben wir Kontakt mit Produzenten ausserhalb des EU-Raumes aufgenommen", sagten die Tüftler.
Wenn das Auto unterwegs bemerkt, dass der Fahrer zu viel getrunken hat, gibt ein Computer ein Warnsignal, die Geschwindigkeit wird automatisch auf 50 Stundenkilometer reduziert. Hat der Lenker sehr viel gebechert, wird der Motor sogar abgeschaltet.
Entworfen wurde die "Alkohol-Nase" von Ingenieur Antonio La Gatta von der Universität der norditalienischen Stadt Ferrara. Er entwickelte das Projekt mit Gianfranco Azzena, Direktor der chirurgischen Klinik von Ferrara.
Der Chirurg muss oft Verletzte bei Autounfällen operieren. "Ich habe festgestellt, dass Alkohol häufig die Ursache tödlicher Unfälle ist. Daher haben wir begonnen, zusammen an 'Angel' zu arbeiten", sagte Azzena. Der Prototyp wurde mit der Unterstützung des italienischen Verkehrsministeriums konzipiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS