Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Alice Pol (l) und Regisseur Dany Boon posieren während eines Fototermins für die Actionkomödie "Raid Dingue". (Archiv)

Keystone/EPA/SEBASTIEN NOGIER

(sda-ats)

"Raid Dingue" hat am Wochenende in den Kinos der Westschweiz einen fulminanten Start hingelegt. Die Actionkomödie von Dany Boon sorgte für 22'400 Eintritte.

Der Film erzählt die Geschichte von Johanna Pasquali (Alice Pol), die als erstes weibliches Mitglied der französischen Elite-Einheit "Raid" beigetreten ist. Während ihrer Ausbildung trifft sie auf den frauenfeindlichen Offizier Eugène Froissard (Danny Boon), der ihr das Leben zur Hölle macht. Doch dann ist das ungleiche Paar gezwungen, in einem brisanten Fall als Team zusammenzuarbeiten.

Dass "Raid Dingue" in der Westschweiz erfolgreich ist, überrascht nicht, heisst sein Regisseur doch Dany Boon, der mit "Bienvenue chez les Ch'tis" 2008 einen Kassenschlager gedreht hat.

In der Deutschschweiz und im Tessin hat sich an der Spitze der Top 10 nichts geändert. Sie wird gehalten vom Musical "La La Land", das in der Westschweiz Platz 2 innehat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS