Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Anna Fenninger wird vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden als herausragendste Persönlichkeit der letzten Ski-Saison mit der "Skieur d'Or"-Trophäe ausgezeichnet.

Die 25-jährige Salzburgerin tritt damit die Nachfolge von Tina Maze an. Zum zweiten Mal in Folge wird damit die Gewinnerin das Gesamtweltcups auch mit dem "Skieur d'Or ausgezeichnet. Fenninger ist erst die 15. Frau, die diese seit über 50 Jahren vergebene Auszeichnung erhält.

Fenningers Wahl ist keine Überraschung. An den Olympischen Spielen in Sotschti gewann sie Gold im Super-G und Silber im Riesenslalom. Neben dem Sieg im Gesamtweltcup sicherte sich die Österreicherin zudem die kleine Kristallkugel in der Disziplin Riesenslalom und belegte in den Disziplinen-Wertungen in der Abfahrt und im Super-G jeweils den 2. Schlussrang.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS