Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Schweizer Sonnenflieger "Solar Impulse 2" ist am Donnerstag von Hawaii zum Weiterflug gestartet. Nächste Station nach neunmonatiger Zwangspause ist Kalifornien.

Das Team um die Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg will das Solarflugzeug nach etwa 62 Flugstunden in Mountain View landen. Wegen beschädigter Batterien war im Juli 2015 die Fortsetzung der Weltumrundung unterbrochen worden.

Zuvor hatte "Solar Impulse 2" einen Rekord aufgestellt, als es fast 8300 Kilometer ohne Zwischenstopps von Japan nach Hawaii geflogen war.

Die "Solar Impulse 2" hatte ihre Weltumrundung am 9. März in Abu Dhabi begonnen und legte bislang gut die Hälfte der Gesamtstrecke von 35'000 Kilometern zurück. Als Piloten wechseln sich Borschberg und sein Partner Piccard ab. Mit ihrem spektakulären Flug wollen die beiden für den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien werben.

Die Weltumrundung erfolgt ohne einen Tropfen Treibstoff. Mehr als 17'000 Solarzellen auf den Tragflächen versorgen die vier Elektromotoren des Fliegers mit Energie. Mit 72 Metern hat der Leichtflieger eine grössere Spannweite als ein Jumbojet, wiegt aber bloss 2,3 Tonnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS