Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

San Francisco - Ein Amerikaner mit dem Spitznamen "SpiderDan" hat mit einer spektakulären Kletteraktion auf einen Wolkenkratzer in San Francisco erneut Aufsehen erregt. Kaum hatte "SpiderDan" sein luftiges Ziel erreicht, nahmen ihn Polizisten fest.
Der 54-jährige Dan Goodwin stieg ohne Seil und Sicherung, nur mit Hilfe von Saugnäpfen, die Aussenwand des 60 Stockwerke hohen Millenium Towers in der kalifornischen Stadt hoch. Am Ende der dreistündigen Kletterpartie entfaltete der Nachahmer von "Spider Man" an der Dachbrüstung eine amerikanische Flagge, berichtete der "San Francisco Chronicle" am Dienstag. Wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" und unbefugtem Betreten droht ihm eine Geldstrafe.
Mit seinen Hochhausbesteigungen wolle er auf die Mängel bei Rettungsaktionen von Menschen aus Wolkenkratzern aufmerksam machen, schreibt Goodwin auf seiner Webseite.
Auch nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York gäbe es weltweit immer noch schwerwiegende Sicherheitsmängel in Hochhäusern.
Der Kalifornier, der zuvor wegen einer Krebserkrankung eine längere Kletterpause einlegen musste, wollte zudem krebskranke Menschen zum Durchhalten inspirieren.
1981 hatte Goodwin das mit 442 Meter höchste Gebäude in den USA, den Sears Tower in Chicago, von aussen erklommen. Zwei Jahre später kletterte er auf einen der 110 Stockwerke hohen Türme des World Trade Centers. 1986 schaffte er es im kanadischen Toronto auf die Spitze des 553 Meter hohen CN-Tower-Fernsehturms.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS