"Papa Moll" hat seinen enttäuschenden Kinostart vom Weihnachtswochenende zum Jahreswechsel leicht kompensiert: Der Film stieg in der Deutschschweiz von Platz vier auf Rang zwei. Dies- und jenseits der Saane behauptete "Star Wars: The Last Jedi (3D)" die Spitze.

In der Romandie und im Tessin, wo "Papa Moll" zu Beginn in den Top Ten ganz hinten lag, erscheint er nun nicht mehr auf der Statistik des Filmverleiherverbands vom Mittwoch.

Ansonsten hat sich nicht viel getan auf den Kinocharts. Einen leisen, unspektakulären Erfolg kann der Animationsfilm "Ferdinand (3D)" - die Verfilmung eines Kinderbuchs aus dem Jahr 1936 - verbuchen: Rang vier in der Deutschschweiz, zwei in der Romandie und drei im Tessin.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.