Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Abenteuerdrama "The Revenant" und der Actionfilm "Mad Max: Fury Road" haben ihre Chancen auf die diesjährigen Oscars weiter verbessert. Der US-Produzentenverband nominierte beide Filme am Dienstag für den Preis der Producers Guild of America (PGA).

Acht weitere Filme sind ebenfalls im Rennen: Steven Spielbergs Drama "Bridge of Spies", das Weltraumepos "The Martian", das Enthüllungsdrama "Spotlight", die Finanzsatire "The Big Short", das Rap-Biopic "Straight Outta Compton", der Krimi-Thriller "Sicario", das Science-Fiction-Drama "Ex Machina" und der Einwandererfilm "Brooklyn".

Die Trophäen der US-Produzenten werden am 23. Januar in Los Angeles vergeben. Sie gelten als wichtiger Barometer für die Oscars, die in diesem Jahr am 27. Februar verliehen werden. Häufig holt der PGA-Gewinner später auch den Oscar als "Bester Film". Im vorigen Jahr gingen beide Preise an die Mediensatire "Birdman".

Einige bislang als Oscar-Favoriten gehandelte Filme erhielten keine PGA-Nominierungen, beispielsweise "Carol" und "The Danish Girl". Auch der neue "Star Wars"-Film schaffte es nicht auf die Liste. Über die Preise stimmen mehrere Tausend Filmproduzenten ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS