Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Interlaken BE - Die Kantonspolizei Bern hat im Oberland drei Männer geschnappt, die sich in mehreren Schweizer Städten als Polizisten ausgegeben und Touristen betrogen hatten. Die Rumänen im Alter von 33, 42 und 47 Jahren wurden nach einem Trickdiebstahl in Interlaken gefasst.
Sie sind teilweise geständig, ähnliche Delikte in Bern, Basel und Genf begangen zu haben, wie die Kantonspolizei Bern am Mittwoch mitteilte. Ein vierter Mann sei noch flüchtig.
Die Rumänen hatten am Montagnachmittag ein Touristenpaar in Interlaken angesprochen. Sie behaupteten, sie seien Polizisten in zivil und müssten die Kreditkarten kontrollieren. Bei dieser Gelegenheit entwendeten sie die Kreditkarten und machten sich mit einem Auto aus dem Staub.
Ein Polizist hatte die Szene beobachtet, nahm die Verfolgung auf und forderte Unterstützung an. Auf der A8 vor dem Rugentunnel wurde das Trio angehalten. Im Auto, einem Mietfahrzeug mit französischen Kennzeichen, wurde laut Polizei diverses Deliktsgut sichergestellt. Im Gepäck befanden sich zudem mehrere tausend Franken Bargeld.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS