Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

New York/Los Angeles - Die "Twilight"-Vampire sind nach wie vor Amerikas Kinofavoriten. Teil drei der Saga, "Eclipse", wurde in der Nacht zum Donnerstag in Los Angeles mit dem People's Choice Award zum Film des Jahres gekürt.
Kristin Stewart, die Hauptdarstellerin, hängte Angelina Jolie, Jennifer Aniston, Julia Roberts und Katherine Heigl ab und nahm den Preis des amerikanischen Publikums für die beste weibliche Filmdarstellung entgegen.
Bei den männlichen Stars setzte sich Johnny Depp durch, der schon in den letzten Jahren kräftig abgesahnt hatte. Jetzt wurde Depp für seine Rolle in "The Tourist" belohnt, dem romantischen Thriller des deutschen Filmemachers Florian Henckel von Donnersmarck.
Team Vampir-WerwolfVampir-Star Robert Pattinson und sein "Twilight"-Konkurrent, der Werwolf-Darsteller Taylor Lautner, gewannen zusammen mit Stewart den Preis für das beliebteste Leinwandteam. Hochkarätige Hollywoodstars wie Leonardo DiCaprio und Robert Downey Jr. mussten ihre Hoffnung auf die begehrte Auszeichnung begraben.
Der populärste Kinokomödiant des Jahres heisst Adam Sandler. Sein neuer Film "Grown Ups" wurde von dem Publikum zur beliebtesten Leinwandkomödie gewählt. Zac Efron setzte sich als bester Filmstar unter 25 Jahren durch. Bei den nächtlichen Talkshow-Gastgebern machte Conan O'Brien das Rennen.
35 Preise an ProminenteAuch Taylor Swift schaffte es noch einmal: Sie wurde zur besten Countrysängerin gekürt. Das Nachsehen hatten Lady Antebellum, Carrie Underwood, Keith Urban und Rascal Flatts. Swift nahm den People's Choice Award in einem blassrosa Hauch von Kleid aus den Händen von Elton John entgegen.
Im vergangenen Jahr hatte sie vom Publikum die Trophäe für die Sängerin des Jahres erhalten. People's Choice Awards werden auf der Basis von Publikumsumfragen in 35 Kategorien an Prominente aus Film, Fernsehen und Musik vergeben. Durch die 37. Verleihgala im Nokia Theatre von Los Angeles führte die Rapperin Queen Latifah.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS