Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bunter Tupfer im New Yorker Schneematsch-Grau: Die eigens für den Standort geschaffene "Wind-Skulptur" des britisch-nigerianischen Künstlers Yinka Shonibare ist am Südeingang des Central Parks aufgestellt worden.

Keystone/dpa/Christina Horsten

(sda-ats)

Am Central Park in New York ist eine eigens für den Standort geschaffene "Wind-Skulptur" des britisch-nigerianischen Künstlers Yinka Shonibare aufgestellt worden.

Das sieben Meter hohe bunte Werk "Wind Scultpure (SG) I" war vom Public Art Fund in Auftrag gegeben worden, der sich um Kunst im öffentlichen Raum in New York kümmert. Zur Einweihung am Mittwoch gab es ein dichtes Schneegestöber, am Donnerstag schmolz der Schnee dann langsam von der Skulptur herunter. Bis zum 14. Oktober soll die "Wind-Skulptur" am Südeingang des Central Park zu sehen sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS