Navigation

1. FC Nürnberg folgt Düsseldorf in die Bundesliga

Dieser Inhalt wurde am 06. Mai 2018 - 17:39 publiziert
(Keystone-SDA)

Der 1. FC Nürnberg begleitet Fortuna Düsseldorf zurück in die Bundesliga. Die Franken gewinnen am vorletzten Spieltag der 2. Liga beim SV Sandhausen 2:0.

Durch den Sieg steht der achte Erstligaaufstieg der Nürnberger schon vor dem direkten Meisterschaftsduell mit den punktgleichen Düsseldorfern am kommenden Sonntag fest. Zum Kader der Franken gehört auch der von Werder Bremen ausgeliehene Schweizer Nachwuchs-Internationale Ulisses Garcia, der allerdings nur zwei Partien in der Rückrunde bestritt.

Aufsteiger Holstein Kiel machte mit dem 1:1 in Düsseldorf die Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Bundesliga-16. am 17. und 21. Mai perfekt.

Wer ausser dem 1. FC Kaiserslautern in die 3. Liga absteigt, ist noch offen. Am stärksten gefährdet sind Greuther Fürth nach dem 2:2 gegen Duisburg und Eintracht Braunschweig, die auf den Tabellenplätzen 17 und 16 jeweils 39 Punkte haben. Erzgebirge Aue als 15. und Darmstadt als 14. kommen auf 40 Zähler. Darmstadt gewann bei Jahn Regensburg 3:0, Aue trennte sich von Dynamo Dresden 0:0. Am 34. Spieltag muss Braunschweig in Kiel antreten. Fürth gastiert dann beim 1. FC Heidenheim, Darmstadt trifft auf Aue.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.