Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 14-jähriger Chinese hat im Tempel von Luxor in Ägypten ein antikes Steinrelief mit den Schriftzeichen "Ding Jinhao war hier" bekritzelt. Der Vorfall löste in China eine Debatte über das Verhalten chinesischer Touristen im Ausland aus.

Die Eltern des Mittelschülers aus Nanjing entschuldigten sich nach Berichten vom Montag in einem Zeitungsinterview für den Vandalismus ihres Sohnes. Chinesische Blogger hatten mit dem Foto der Kritzeleien ein schamloses Benehmen angeprangert, das eine Schande für das Land sei.

Im vergangenen Jahr haben Chinesen 82 Millionen Reisen ins Ausland gemacht. Selbst Vizepremier Wang Yi hatte das Verhalten seiner Landsleute ausserhalb der Grenzen jüngst als "unzivilisiert" angeprangert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS