Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Europark Rust nahe Freiburg hat sich ein Chlorgasunfall ereignet. 15 Personen mussten sich ärztlich behandeln lassen. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/PATRICK SEEGER

(sda-ats)

Bei einem Chlorgasunfall im Europa-Park in Rust bei Freiburg sind 15 Personen verletzt worden, darunter ein fünf Jahre altes Kind. Mehrere Besucher klagten am Dienstagnachmittag über Atemwegsprobleme, wie die Polizei mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte die falsche Bedienung einer Einrichtung für die Beimischung von Chlor in das Wasser der River-Rafting-Anlage zu dem Zwischenfall geführt haben. Der Bereich wurde belüftet. Die Anlage blieb zunächst für eine weitere Untersuchung geschlossen.

Zehn Verletzte kamen mit Atemwegsbeschwerden und Kopfschmerzen ins Spital. Fünf Personen seien vor Ort behandelt worden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS