Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

17 Tote bei Massenkarambolage in China

Unfallort aus der Vogelperspektive: Bei der Massenkarambolage in China sterben 17 Menschen.

KEYSTONE/AP Xinhua/ZHAN YAN

(sda-ats)

Bei einer Massenkarambolage auf einer Autobahn in der nordchinesischen Provinz Shanxi sind 17 Menschen ums Leben gekommen. 37 weitere wurden verletzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag berichtete.

Der Unfall sei bei schlechtem Wetter mit Schneeregen passiert. 56 Auto seien ineinandergekracht. Mit dem stark gewachsenen Verkehr auf Chinas Strassen ist die Zahl der Verkehrstoten in die Höhe geschnellt.

Die Polizei beklagt auch eine starke Zunahme von Unfällen durch rücksichtsloses Fahren. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben in China rund 260'000 Menschen jährlich im Strassenverkehr.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.