Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die PSV Eindhoven lässt sich nach einer dramatischen letzten Runde wie im Vorjahr als niederländischer Meister feiern. Der bisherige Leader Ajax Amsterdam lässt gegen einen Absteiger Punkte liegen.

Eindhoven, das Team von Trainer Phillip Cocu, gewann bei Zwolle 3:1 und überholte am letzten Spieltag Ajax Amsterdam noch, weil der Champions-League-Sieger von 1995 beim bereits als Absteiger feststehenden De Graafschap nur 1:1 spielte. Den Amsterdamern hätte dank dem besseren Torverhältnis gegenüber Eindhoven ein Sieg zum Titel gereicht. Amin Younes brachte Ajax in der 16. Minute in Führung, Bryan Smeets dürfte dank dem 1:1 in der 55. Minute in Eindhoven Heldenstatus erreichen.

Für die PSV Eindhoven ist es der 23. Meistertitel der Klubgeschichte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS