Navigation

27-Jähriger tot auf Bahngleis gefunden - wohl von Zug erfasst

Im Bereich dieses Bahnübergangs an der Holligenstrasse in Bern wurde in der Nacht auf Samstag die Leiche eines 27-jährigen Mannes entdeckt. Google Maps sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 24. Dezember 2016 - 14:53 publiziert
(Keystone-SDA)

Ein 27-jähriger Mann aus Schaffhausen ist in der Nacht auf Samstag in Bern tot auf einem Bahngleis gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann von einem Zug erfasst worden ist.

Ein Suizid sei nicht ausgeschlossen, stehe aber nicht im Vordergrund der Ermittlungen, wie ein Sprecher der Berner Kantonspolizei auf Anfrage sagte. Es lägen aber auch keine Hinweise auf Dritteinwirkung vor. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Klar ist bisher nur, dass ein Lokomotivführer eines vom Hauptbahnhof Bern in Richtung Europaplatz fahrenden Zuges die Person auf den Gleisen liegend entdeckt und umgehend eine Notbremsung eingeleitet hatte. Die aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen