Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vom Pudel bis zum Windhund, vom Rauhaardackel bis zum Neufundländer: 28'000 Hunde zeigen sich für vier Tage in Birmingham auf einer der grössten Hundeschauen der Welt. Die "dsf Crufts" hat seit Donnerstag ihre Pforten für Hundeliebhaber aus aller Welt geöffnet.

Die Crufts ist sowohl klassische Hundeschau für Rassehunde als auch Schauplatz für sportliche Wettkämpfe. Die Hunde, die sich im Vorfeld qualifizieren konnten, können etwa ihre Beweglichkeit und ihren Gehorsam unter Beweis stellen. Oder sie treten beim Staffellauf "Flyball" oder im Tanzen gegeneinander an.

Hundebesitzer, die zu Hause einen verhaltensauffälligen Vierbeiner haben, können sich auf der Messe Tipps von Experten holen. Hundeinteressierte können sich auch beraten lassen, welche der 200 präsentierten Rassen am besten zu ihnen passt.

In diesem Jahr erwartet der Veranstalter Kennel Club für die Show mit 120-jähriger Tradition 140'000 Besucher. Im Jahr 1991 war die Crufts Hundeschau mit damals knapp 23'000 Hunden als weltgrösste Hundeschau ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen worden.

Kritik an Zuchtmethoden

Doch es hagelt auch Kritik: Die Tierschutzorganisation Peta hat im Vorfeld der Schau gegen die Zuchtmethoden protestiert und zum Boykott der Crufts aufgerufen. Die Tierschützer bezeichnen die Zuchtmethoden als "moralisch und ethisch nicht vertretbar".

Die BBC hatte sich nach der Ausstrahlung einer Dokumentation über das Leiden von Rassehunden darüber hinaus dazu entschlossen, über die Hundeshow seit 2009 nicht mehr im Fernsehen zu berichten.

Die Crufts steuert dagegen - seit 2009 ist es nach Angaben des Veranstalters den Preisrichtern der Hundeschau möglich, ungesunde Hunde von der Show auszuschliessen. Im nächsten Jahr sollen darüber hinaus Anwärter auf den Sieg in bestimmten Rassen noch vor der Siegerehrung von einem Tierarzt untersucht werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS