Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

3. Sieg in Serie für Kloten zum Abschied von Jenni

Der Aufwärtstrend von Kloten hält an. Die Flyers feieren mit dem 2:1-Heimsieg nach Penaltyschiessen gegen Lugano den dritten Sieg in Serie.

Lange sah es danach aus, als würden sich die Flyers in einer ausgeglichenen Partie nach 60 Minuten durchsetzen. Nachdem Matthias Bieber die Gastgeber in der 15. Minute mit einem Direktschuss in Führung geschossen hatte, hielt diese bis zur 59. Minute. Dann schoss Verteidiger Alessandro Chiesa von der blauen Linie das 1:1. Im Penaltyschiessen zeigten sich die Klotener dann sehr treffsicher: Mit Chad Kolarik, Denis Hollenstein und Tommi Santala waren die ersten drei Schützen erfolgreich. Für Lugano reüssierte einzig Klasen.

Sehr emotional war es vor dem Spiel zu und her gegangen, wurde doch Marcel Jenni verabschiedet. Der 41-Jährige hatte wegen einer hartnäckigen Hirnerschütterung aufhören müssen. Die ausführliche Abschiedszeremonie war der grossartigen Karriere würdig - es gab viele Ansprachen und Bilder auf dem Videowürfel. Und einen besseren Abend dafür hätte es auch nicht geben können, waren doch Kloten und Lugano die einzigen NLA-Vereine, für die Jenni gespielt hat. "Es war durchs Band ein gelungenen Abend", sagte Jenni.

Kloten Flyers - Lugano 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 0:0) n.P.

5607 Zuschauer. - SR Koch/Stricker, Kaderli/Obwegeser. - Tore: 15. Bieber (Gustafsson) 1:0. 59. Chiesa (Klasen) 1:1. - Penaltyschiessen: Kolarik 1:0, Brunner -; Hollenstein 2:0, Klasen 2:1; Santala 3:1, Fazzini -; Lemm -, Pettersson -. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers, 3mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Kolarik; Brunner.

Kloten Flyers: Gerber; Stoop, von Gunten; Back, Gustafsson; Frick, Schelling; Guggisberg, Santala, Hollenstein; Bieber, Olver, Kolarik; Guggisberg, Kellenberger, Casutt; Praplan, Obrist, Leone; Hasani.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Kienzle; Ulmer, Vauclair; Hirschi, Kparghai; Brunner, Klasen, Reuille; Pettersson, Filppula, Hofmann; Fazzini, Steinmann, Bertaggia; Walker, Romanenghi, Morini; Kostner.

Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Olver (überzählig), Harlacher und Boltshauser. Lugano ohne Furrer, Sannitz (alle verletzt) und Martensson (private Gründe). - 16. Lattenschuss Gustafsson. - Timeout Lugano (58.). - Vor dem Spiel wurde Marcel Jenni verabschiedet.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.