Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Napoli verlängert seine Start-Rekordserie auf sieben Siege und geht als Leader der Serie A in die Nationalmannschaftspause. Cagliari war für den Champions-League-Teilnehmer kein Prüfstein - 3:0.

Captain Marek Hamsik und Topskorer Dries Mertens (7. Saisontor) entschieden die Partie mit ihren Toren schon in der ersten Halbzeit. Kurz nach der Pause traf der Verteidiger Kalidou Koulibaly aus dem Senegal zum 3:0-Schlussresultat.

Nachdem der Start-Rekord längst gefallen war, hat Napoli nun Saison übergreifend zwölf Siege aneinandergereiht und zudem eine neue Klub-Bestmarke aufgestellt. Das Team von Trainer Maurizio Sarri ist in der Serie A seit 19 Spielen ungeschlagen. Der bisherige Rekord geht zurück auf die Saison 1989/90 und die letzte Meistersaison mit Diego Maradona.

Aufgrund solcher Zahlen träumen die Tifosi nun vom ersten Scudetto seit 28 Jahren. Sarri will aber mit den Füssen am Boden bleiben: "Seit sechs Jahren sagt man, wir seien mit Juventus auf einer Stufe. Meister wurden aber immer die Turiner. Auch in dieser Saison sage ich: Juventus steht noch immer eine Stufe über allen anderen."

Nachdem Napoli vor zehn Tagen einen ersten Härtetest beim 4:1 gegen Lazio Rom mit Bravour bestanden hatte, gab Meister Juventus Turin nach einer Reihe von leichten Siegen erstmals Punkte ab. Gegen das letztjährige Überraschungsteam Atalanta Bergamo verspielte Juventus einen frühen 2:0-Vorsprung.

Sechs Minuten vor dem Ende verschoss Star-Stürmer Paulo Dybala zudem einen Handspenalty. Der Schweizer Stephan Lichtsteiner wurde bei Juventus in der 66. Minute ausgewechselt - unmittelbar vor dem Ausgleich durch den früheren Milan-Junior Bryan Cristante, der mit einem sehenswerten Kopfball erfolgreich war.

Milan hat durch zwei Rückschläge in Folge viel Terrain auf die Spitze eingebüsst. Auf die Niederlage bei Sampdoria Genua folgte ein 0:2 daheim gegen die AS Roma. In einem offensiv geführten Spiel waren die Römer vor allem effizienter. Sie trafen durch Edin Dzeko (72.) und Alessandro Florenzi (77.), während Milan durch Leonardo Bonucci und Nikola Kalinic beim Stande von 0:0 gute Chancen vergab.

Telegramm/Resultate

Napoli - Cagliari 3:0 (2:0). - 35'000 Zuschauer. - Tore: 4. Hamsik 1:0. 40. Mertens 2:0. 47. Koulibaly 3:0.

Atalanta Bergamo - Juventus Turin 2:2 (1:2). - 20'000 Zuschauer. - Tore: 21. Bernardeschi 0:1. 24. Higuain 0:2. 31. Caldara 1:2. 67. Cristante 2:2. - Bemerkungen: Atalanta mit Freuler, ohne Haas (Ersatz). Juventus mit Lichtsteiner (bis 66.). 84. Atalantas Goalie Berisha hält Handspenalty von Dybala.

Milan - AS Roma 0:2 (0:0). - 61'698 Zuschauer. - Tore: 72. Dzeko 0:1. 77. Florenzi 0:2. - Bemerkungen: Milan mit Rodriguez. 97. Gelb-Rote Karte gegen Calhanoglu (Milan).

Benevento - Inter Mailand 1:2 (0:2). - 16'274 Zuschauer. - Tore: 19. Brozovic 0:1. 22. Brozovic 0:2. 42. D'Alessandro 1:2.

Die weiteren Resultate vom Sonntag: Lazio Rom - Sassuolo 6:1. Chievo Verona - Fiorentina 2:1. Torino - Hellas Verona 2:2. SPAL Ferrara - Crotone 1:1.

Rangliste: 1. Napoli 7/21 (25:5). 2. Juventus Turin 7/19 (20:5). 3. Inter Mailand 7/19 (14:3). 4. Lazio Rom 7/16 (19:9). 5. AS Roma 6/15 (14:4). 6. Torino 7/12 (12:11). 7. AC Milan 7/12 (10:10). 8. Sampdoria Genua 6/11 (8:8). 9. Chievo Verona 7/11 (9:9). 10. Bologna 7/11 (6:7). 11. Atalanta Bergamo 7/9 (12:10). 12. Fiorentina 7/7 (10:10). 13. Udinese 7/6 (12:13). 14. Cagliari 7/6 (4:11). 15. SPAL Ferrara 7/5 (6:12). 16. Crotone 7/5 (4:12). 17. Sassuolo 7/4 (4:15). 18. Hellas Verona 7/3 (3:16). 19. Genoa 7/2 (5:11). 20. Benevento 7/0 (2:18).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS