Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Paris führt die Ligue 1 trotz des ersten Punktverlusts an und dominiert an allen Fronten die Schlagzeilen. Enthüllten Dokumenten zufolge verdient Neymar in Paris gut 3 Millionen Euro pro Monat.

Am Tag des blamablen torlosen Remis in Montpellier machte das deutsche Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" die Pariser Bezüge des neuen PSG-Superstars Neymar öffentlich. Gemäss der Enthüllungsplattform "Football Leaks" kassiert der 25-jährige Brasilianer pro Monat 3,069 Millionen Euro.

Die deutschen Rechercheure zitierten im Zusammenhang mit dem Neymar-Weltrekord-Deal einen ranghohen Juristen der UEFA. Der Topfunktionär verglich die Sommer-Exzesse auf dem Transfermarkt mit dem "Raubtierkapitalismus des 19. Jahrhunderts in Amerika". Das System sei ausser Kontrolle geraten.

Zur Pariser Übernahme von Neymar sickerten weitere Details durch. Anfang August hat die teuerste Nummer 10 der Geschichte vom FC Barcelona schriftlich die Auszahlung einer Treueprämie in der Höhe von 43,65 Millionen Euro gefordert; Barça hielt die Summe im Zuge der fortgeschrittenen Verhandlungen in der französischen Metropole zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS