Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mehrere sonnige Tage hintereinander und hohe Temperaturen ermöglichten vielen Bauern ihr Heu ins Trockene zu bringen. (Archivbild).

Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

(sda-ats)

Die Schweiz hat den bisher wärmsten Tag des laufenden Jahres erlebt. In Visp VS wurde die 30-Grad-Marke mit 29,1 Grad nur knapp verpasst.

Auch Sitten verzeichnete mit 28,9 Grad die zweithöchste Temperatur. Damit war es nochmals gut ein Grad wärmer als am Dienstag, als die bisher höchsten Temperaturen des Jahres verzeichnet wurden.

Auch in Basel gab es mit 28 Grad einen neuen Jahreshöchstwert. An vielen Orten verzeichnete man heute den ersten Sommertag des Jahres, also einen Tag mit mehr als 25 Grad, wie SF Meteo am Mittwochabend mitteilte

Bereits am Donnerstag gehen die Temperaturen deutlich zurück. Im Mittelland werden Höchstwerte zwischen 22 und 25 Grad erwartet. Nur in den östlichen Föhngebieten sind nochmals 27 Grad möglich. Die kalte Klatsche kommt aber am Freitag. Dann fällt teilweise kräftiger Regen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS