Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit übersetzter Geschwindigkeit ist in der Nacht auf Samstag in Baden ein 32-Jähriger mit seinem Auto in eine Mauer geprallt. Er erlag wenige Stunden später im Spital seinen schweren Verletzungen. Sein Beifahrer wurde mittelschwer verletzt ins Spital eingeliefert.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 2.30 Uhr an der Bruggerstrasse. Kurz vorher war das Auto mit Zürcher Kontrollschildern bereits auf der Autobahn A1 bei Würenlos aufgefallen. Der Lenker war mit stark übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Baregg, danach via Ausfahrt Neuenhof in Richtung Baden gefahren.

Ein Polizeifahrzeug fuhr mit mehreren hundert Metern Abstand in die gleiche Richtung. Bei der Schulhauskreuzung in Baden überholte der Autofahrer eine stehende Kolonne links und fuhr bei Rot über die Kreuzung Richtung Schlossbergtunnel, Bruggerstrasse, weiter.

Die Polizisten folgten darauf mit besonderer Warnvorrichtung und gelangten schlussendlich zum verunfallten, total beschädigten Auto. Zur Bergung der Insassen wurde der Pionierzug der Stützpunkt-Feuerwehr Baden aufgeboten.

Der nicht mehr ansprechbare Lenker und sein 51-jähriger Beifahrer wurden durch die Ambulanzbesatzungen ins Spital gebracht. Einen im Auto mitfahrenden Hund konnte die Stadtpolizei Baden in Obhut nehmen und einem Tierarzt weitervermitteln.

Wenige Stunden später erlag der 32-jährige Lenker, ein Schweizer aus dem Bezirk Baden, im Spital seinen schweren Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung zur Klärung des Sachverhalts.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS