Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Segeln - Der 34. America's Cup wird 2013 erstmals nach 18 Jahren wieder in Amerika stattfinden. Den Zuschlag im zähen Ringen um die Austragungsrechte erhielt San Francisco in derSilvesternacht.
"Das ist der Beginn eines aussergewöhnlichen neuen Kapitels für unsere Stadt und den Segelsport", sagte Bürgermeister Gavin Newsom. In den USA hatte zuletzt 1995 Team New Zealand den Cup als zweite nicht amerikanische Mannschaft nach Australien (1987) gewonnen, nach Neuseeland gebracht und dort im Jahr 2000 erfolgreich verteidigt. 2003 siegte das Schweizer Team Alinghi, holte die älteste internationale Sporttrophäe erstmals seit der Premiere 1851 nach Europa und verteidigte sie 2007 in Valencia. Im Februar 2010 siegte im gerichtlich erzwungenen Duell gegen Alinghi mit Oracle Racing der aktuelle Verteidiger und Organisator der kommenden Cup-Auflage.
Mit der Bekanntgabe lösten der US-Segelrennstall von Oracle- Gründer Larry Ellison und der Golden Gate Yacht Club ihr Versprechen, den Austragungsort noch im Jahr 2010 zu benennen, erst in letzter Minute ein. Das Duell um den 34. America's Cup soll voraussichtlich im Herbst2013 nach einer Herausfordererserie in den Sommermonaten des gleichen Jahres stattfinden. Gesegelt wird auf spektakulären Katamaranen im zuschauerfreundlichen Revier zwischen Golden Gate Bridge und Alcatraz. Bislang liegen den Titelverteidigern vier Herausforderungen vor.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS