Alle News in Kürze

12 Autos waren in die Karambolage in der St. Galler Gemeinde Rohrschacherberg verwickelt.

Kantonspolizei St. Gallen

(sda-ats)

Von Freitagabend bis Sonntagmorgen ist es im Kanton St. Gallen zu 35 Strassenverkehrsunfällen gekommen. Die meisten verliefen glimpflich, es blieb bei Sachschäden.

In den meisten Fällen verloren die Fahrer die Kontrolle über ihr Auto, rutschten von der Fahrbahn und verursachten dabei einen Unfall, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte. Allein auf einer steilen Strasse in der Gemeinde Rorschacherberg waren 12 Autos in einen Unfall verwickelt.

Nach Angaben der Polizei hatte sich auf der schneebedeckten Strasse eine Kolonne gebildet. Ein Autofahrer versuchte, diese zu überholen. Durch das Ausweichmanöver des entgegenkommende Fahrzeugs kam es dann zur Karambolage. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze