Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Patty Schnyder erhält am US Open in New York eine namhafte Gegnerin zum Auftakt. Die 39-jährige Baslerin trifft auf Maria Scharapowa.

Für Schnyder ist es die erste Teilnahme im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers seit gut sieben Jahren.

Zehn Jahre ist es her, seit sich Schnyder und Scharapowa letztmals auf der Tour begegnet waren. In Rom entschied die ehemalige Nummer 1 aus Russland das Duell der beiden für sich - zum siebten Sieg im achten Aufeinandertreffen.

Am Dienstag kommt es nun in der Night-Session im renovierten Louis-Armstrong-Stadion, dem zweitgrössten Court in Flushing Meadows, zum neuerlichen Aufeinandertreffen der beiden. Scharapowa gewann 2006 das Turnier, Schnyder erreichte in New York zweimal die Viertelfinals.

Glück bekundeten die Grand-Slam-Debütantinnen Jil Teichman (WTA 168) und Kathinka von Deichmann (WTA 166), die beide bereits am Montag antreten. Teichman spielt gegen die Slowenin Dalila Jakupovic (WTA 93), Von Deichmann, die erste Liechtensteinerin im Hauptfeld eines Major-Turniers, bekommt es mit der Ukrainerin Anschelina Kalinina (WTA 136), ebenfalls einer Qualifikantin, zu tun.

Ebenfalls am Montag im Einsatz steht Stan Wawrinka, der ab 18.00 Uhr Schweizer Zeit auf dem Centre Court gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov spielt. Roger Federer bestreitet seine ersten Partie gegen den Japaner Yoshihito Nishioka erst in der Nacht auf Mittwoch in der Night-Session im Arthur-Ashe-Stadion. Belinda Bencic, Stefanie Vögele und Timea Bacsinszky stehen ebenfalls erst am Dienstag im Einsatz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS