Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Flughafen Genf sind im vergangenen Jahr 15,8 Millionen Reisende zu- oder umgestiegen. Das entspricht einem Wachstum von 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie der Flughafen am Donnerstag mitteilte.

Am Vortag hatten bereits der Flughafen Zürich sowie der EuroAirport Basel-Mülhausen ihre Passagierzahlen bekannt gegeben - sie verzeichneten ebenfalls eine zunehmende Zahl an Fluggästen. Der EuroAirport verzeichnete mit mehr als 7 Millionen Passagieren ein Wachstum von 8 Prozent, der Flughafen Zürich mit über 26 Millionen Passagieren ein Plus von 3,2 Prozent.

Am Flughafen Genf nahm der kommerzielle Verkehr (Linien-, Charterflüge) um 1,2 Prozent zu, während der nicht-kommerzielle Verkehr (Tourismus, Militär etc.) um 3,7 Prozent abnahm.

Insgesamt verzeichnete der Flughafen einen leichten Anstieg bei den Flugbewegungen, deren Anzahl um 0,7 Prozent auf 188'829 anstieg. Die Nachfragezunahme sei dank der verbesserten Anbindung von Genf zufriedenstellend ausgefallen, heisst es weiter. Es seien neue Linien eröffnet und Kapazitäten zu verschiedenen Destinationen erweitert worden.

Das Frachtvolumen ging hingegen um 10,3 Prozent auf 65'074 Tonnen zurück. Der Frachtverkehr als Barometer der Wirtschaftsentwicklung habe 2015 einerseits unter der generellen Abschwächung und anderseits unter der zunehmenden Konkurrenz gelitten. Für 2016 lasse das gute Niveau der Exporte positive Perspektiven erwarten, schreibt der Flughafen.

Das detaillierte Geschäftsergebnis wird am 6. April 2016 veröffentlicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS